Bei Allergien keinen Alkohol trinken

black white girl s portrait
black white girl s portrait


Wer unter einer Allergie leidet, der sollte den Genuss von Alkohol besser meiden oder sich zumindest beim Konsum sehr zurückhalten. Denn der Alkohol könne die Beschwerden noch deutlich verschlimmern, erklären Berliner Experten. Schuldig seien vor allem Histamine, doch auch von anderer Stelle drohe ernsthafte und sogar lebensbedrohliche Gefahr.

Allergiker sollten zu Weihnachten und zu Silvester lieber auf den Genuss von Alkohol verzichten oder sich wenigstens sehr zurückhalten. Dies raten die Lungenärzte der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin mit Sitz in Berlin (DGP). Denn im Alkohol befinden sich Histamine, die während der Hefe- und Bakterien-Gärung bei der Produktion alkoholischer Getränke gezüchtet werden und es vermögen, die Allergie-Beschwerden im großen Umfang zu verschlimmern. Den Betroffenen drohten durch die Histamine Niesreize, Kopfschmerzen, Juckreize sowie Hustenanfälle, so die Experten der DGP.

Alkoholische Getränke enthalten weitere Allergene

Allerdings endet die Gefahr für die Menschen nicht bei den Histaminen. So enthalten die alkoholischen Getränke zahlreiche weitere Allergene, berichten die Berliner Mediziner, die bei der Herstellung der Flüssigkeiten entstünden und künstlich hinzugefügt würden de.wikipedia.org. Zu nennen wären diesbezüglich beispielsweise Sulfite (Schwefelverbindungen), die zum Konservieren von Weißweinen eingesetzt werden. Diese könnten zu juckenden Augen und leichten Ausschlägen führen, aber bei Asthmatikern sogar lebensgefährliche Anfälle durch einen allergischen Schock auslösen. Wer statt zu Weiß- zu Rotwein greift, ist auch nicht sicher, denn er trinkt Tyramin, das bei Allergikern zur Kopfschmerzen führt. Auch dem Bier kann man als Allergiker nicht trauen, so die Experten, da dieses allergieauslösende Eiweißstoffe enthält. Der einzige Weg, sicher zu sein, sei es deshalb, einfach auf die alkoholischen Getränke zu verzichten oder sich zumindest zurückzuhalten. Der einzige Weg, sicher zu sein, sei es deshalb, einfach auf die alkoholischen Getränke zu verzichten oder sich zumindest zurückzuhalten

Rate this post